News
Nach Heimniederlage gegen SC Forst steht der ESC Kempten als Absteiger fest
Nach Heimniederlage gegen SC Forst steht der ESC Kempten als Absteiger fest
26.02.2017 - 22:50 - BLL - Landesligen - Allgemein - veröffentlicht von Norman Flaake - Verfasser: Sebastian Dietz
 

Jetzt ist es amtlich, nach der 1:2 Heimniederlage gegen die Nature Boyz vom SC Forst sind die Sharks vom ESC Kempten der sportliche Absteiger aus der Landesliga. Wer das Spiel verfolgte und auch die vergangenen Partien der Haie besucht hat konnte nicht fassen dass die Spieler auch nur eine der letzten fünf Partien verloren hatten. So auch in ihrem letzten Heimspiel, als sie den Gegner gerade im ersten Drittel an die Wand spielten. Die hatten nur leider ihren besten Mann zwischen den Pfosten postiert und Andreas Scholz brachte die Kemptener Stürmer nach und nach zur Verzweiflung. Keiner konnte aus den zahlreichen Torchancen Kapital schlagen, ob der Pfosten, Gegners Beine, eigene Unvermögen oder zuletzt der Torhüter, irgendwas war immer im Weg. Ein Sieg am Sonntagabend wäre der letzte Strohhalm gewesen an den sich die Oberallgäuer klammerten und es war jedem einzelnen anzusehen, dass sie bereit waren hierfür alles zu geben. Die spielerische Überlegenheit wurde dann im zweiten Abschnitt komplett auf den Kopf gestellt. Kempten ließ nicht locker und Forst tat nur das nötige. Mit dem Sieg vom Freitag im Rücken konnten sie sich in aller Ruhe aufs Kontern verlegen und gleich zu Beginn von Abschnitt zwei musste Florin Baumberger in höchster Not klären, doch was er da noch entschärfen konnte er kurze Zeit nicht mehr verhindern. Nach 27 Minuten wieder ein Konter der Gäste und es hieß 0:1 gegen Kempten. Noch drastischer wurde es, als die Sharks fünf Minuten später in Überzahl agierten und auch hier in einen blitzsauberen Konter der Nature Boyz liefen, den ersten Schuss konnte Baumberger noch parieren, beim Nachschuss war er machtlos. Die ESC-Jungs steckten aber nicht auf und gaben weiterhin alles.

Auch im letzten Abschnitt waren die Oberallgäuer am Drücker. Kaum zu glauben, wenn man doch als Absteiger feststeht, nach dem Spiel zu solchen Aussagen zu kommen aber die Kemptener rannten auf das Forster Gehäuse an und schossen aus allen Lagen. Mehrmals hatten sie die Gelegenheit zum Anschluss zu kommen, ihre Bemühungen wurden nur zu spät belohnt. Vier Minuten vor Spielende war es letztlich Alex von Sigriz, der im Nachschuss seine Mannschaft auf 1:2 heranbrachte. Und weiter setzten sie alles auf eine Karte, warfen alles nach vorne, ersetzten ihren Torhüter durch einen weiteren Feldspieler und scheiterten wieder und wieder am Forster Goalie. Allein die Bemühungen in den letzten Minuten hätten für zwei Spiele gereicht, das gegnerische Tor war wie vernagelt.

Letztlich bleibt unterm Strich einer verkorksten Saison der sportliche Abstieg in die Bezirksliga, rein nach Ergebnissen die logische Konsequenz der gesamten Spielzeit. Was allerdings ligaweit im Frühjahr noch passiert steht in den Sternen, und so bleibt auch die Zusammenstellung der Ligen wieder bis frühestens Juni offen und so wird man im Hintergrund des ESC Kempten die Grundlagen für eine hoffentlich erfolgreichere Zukunft schaffen müssen.

 

Statistik:

 

ESC Kempten – SC Forst 1:2(0:0,0:2,1:0)


Tore:

0:1 Neumeier (28.), 0:2 Grundner (33.), 1:2 v.Sigriz (56.)

 

Strafzeiten:

Kempten              6

Forst                     20

 

Zuschauer:          121

 
 
hockeynews@bayernhockey.com