Spielberichte
Bayernliga Vorrunde 2021/2022
Bayernliga
 
Fr. 12.11.2021 - 20:00 Uhr
 
0 - 4
(0:2, 0:1, 0:1)
 
 
Spielberichte zum Spiel
Verschlafenes erstes Drittel
Erste Heimniederlage gegen den Tabellenzweiten
13.11.2021 - 22:04 - Spielberichte - veröffentlicht von Norman Flaake - Verfasser: Medienteam Mighty Dogs
 

Nach der knappen 1:2 Niederlage in Peißenberg mussten sich die Mighty Dogs im direkten Rückspiel gegen die Miners mit 0:4 geschlagen geben.

„Das erste Drittel haben wir komplett verschlafen. Danach hat man gesehen, dass wir motiviert sind und um die drei Punkte kämpfen wollen.

Am Ende fehlt uns leider ein bisschen Glück beziehungsweise die Erfahrung um die Dinger vorne rein zu machen.“, analysierte Stürmer Alexander Asmus das Spiel.



Bei den Gästen aus Peißenberg schienen die kritischen Worte von Trainer Christian Kratzmeir nach der Partie am Sonntag gefruchtet zu haben und die Miners starteten deutlich dominanter in das Spiel. Trotz des Ausfalls einiger Stammspieler – unter diesen auch Top-Scorer Athanasios Fissekis – ging Peißenberg früh durch Sinan Ondörtoglu mit 0:1 in Führung (3.). „Das erste Drittel war von uns das schlechteste Drittel, was ich bisher gesehen habe. Wir haben überhaupt nicht das gemacht, was wir die letzten Spiele gemacht haben. Einfach gespielt - nach vorne ging heute gar nichts – Peißenberg hat das gut gemacht. Sie haben ähnlich gespielt wie wir in Peißenberg.“, musste Trainer Andreas Kleider nach einem perfekt platzierten Schuss von Max Willberger (8.) mit einem 0:2 Rückstand seiner Mannschaft in die erste Drittelpause gehen.

 

„Eine 2:0 Führung ist immer etwas trügerisch im Eishockey – da kann es ganz schnell umkippen, wenn es kracht. Gott sei dank konnten wir in Überzahl nochmal nachlegen. Das war für uns sehr wichtig“, war der Gästetrainer froh über den 0:3-Ausbau der Führung durch Martin Andrä in doppelter Überzahl (29.). Den Mighty Dogs hingegen fehlte wieder das nötige Scheibenglück um die Miners richtig in Bedrängnis zu bringen – denn wenn nicht noch die Latte einen Torerfolg verhinderte, war stets Schlussmann Korbinian Sertl zur Stelle.

 

„Im letzten Drittel war klar, Scheinfurt wird alle Raketen abfeuern, die sie haben – das haben sie auch gemacht, sie haben Druck gemacht, haben jeden Check fertig gefahren. Wir sind konzentriert geblieben und haben einfach gespielt. Sehr ähnlich dem, was Schweinfurt am Sonntag bei uns gespielt hat. Das war das Erfolgsrezept und natürlich auch hinten Korbinian Sertl – der konnte heute auch mal wieder die Null halten.“, war Gästetrainer Christian Kratzmeir stolz auf seine junge Mannschaft.

Den 0:4 Endstand besiegelte Martin Andrä, als er sich in Überzahl durch die Schweinfurter Abwehr spielte und einnetzte (55.).

 

Am Sonntag, den 14.11.2021, steht ein weiteres schwieriges Spiel für die Mighty Dogs an. Denn sie sind zu Gast beim derzeit drittplatzierten TEV Miesbach. Spielbeginn ist bereits um 16:30 Uhr.

 

 

Statistik: Mighty Dogs – TSV Peißenberg 0:4 (0:2; 0:1; 0:1)

 

0:1 Sinan Ondörtoglu (Dominic Krabbat, Martin Andrä), 3. Spielminute

0:2 Max Willberger (Martin Andrä), 8. Spielminute

 

0:3 Martin Andrä (Dominic Krabbat), 29. Spielminute, PP2

 

0:4 Martin Andrä, 55. Spielminute, PP1

 

Strafzeiten:  Mighty Dogs 16, TSV Peißenberg 6 Zuschauer 244

 
 
 
ERV Schweinfurt (21 Spieler)
Tor: Pöhlmann Leon (#40); Roßberg Benedict (#42);
Verteidigung: Kleider Lucas (#2); Ewald Leonardo (#26); Kröber Pascal (#33); Hofverberg Esbjörn (#55); Hegenbarth Patrick (#75);
Sturm: Bourne Joshua (#7); Akers Joey (#9); Heckenberger Kevin (#10); Manger Jonas (#13); Grüner Marcel (#21); Bär Semjon (#23); Asmus Alexander (#24); Masel Christian (#25); Schlick Moritz (#66); Ostertag Dennis (#77); Akers Jamie (#79); Melchior Nils (#84); Hood Dylan (#88); Marquardt Kevin (#97);
 
TSV Peißenberg (16 Spieler)
Tor: Kornreder Jonathan (#29); Sertl Korbinian (#31);
Verteidigung: Kreutterer Andreas (#26); Petz Nikolai (#28); Lidl Martin (#44); Brauer Maximilian (#51); Bucher Lukas (#74); Maier Tobias (#87); Ebentheuer Dominik (#91);
Sturm: Krabbat Dominic (#8); Ondörtoglu Sinan (#24); Willberger Max (#34); Rousek Tomas (#37); Andrä Martin (#61); Vogl Tim (#86); Birkner Moritz (#95);
 
Über-/Unterzahlvergleich
Team ERV Schweinfurt TSV Peißenberg
PPs 2 5
TPP 04:00 09:22
PPG 0 2
PP% 0% 40%
PPZ - 04:41
DVG 5 2
TSH 09:22 04:00
PPGA 2 0
PK% 60% 100%
PPGZ 04:41 -
SHG 0 0
PPs: Powerplay-Möglickeiten, TPP: Zeit in Überzahl, PPG: Powerplay-Tore, PP%: Powerplayeffizienz, PPZ: Zeit pro Powerplay-Tor
DVG: Unterzahlspiele, TSH: Zeit in Unterzahl, PPGA: Powerplay-Gegentore, PK%: Penaltykilling, PPGZ: Zeit pro Powerplay-Gegentor, SHG: Unterzahltore
 
Strafzeiten
Team Strafminuten
ERV Schweinfurt 16
TSV Peißenberg 6
 
Schiedsrichter
-
 
Zuschauer
244
 
Bester Scorer (ERV Schweinfurt)
-
 
Bester Scorer (TSV Peißenberg)
Andrä Martin . (4 Punkte)
 
Tore
Stand Zeit Team Torschütze 1. Assist 2. Assist
0:1 02:56 TSVP Ondörtoglu S. Krabbat D. Andrä Martin .
0:2 07:41 TSVP Willberger M. Andrä Martin .
0:3 28:30 TSVP Andrä Martin . (5-3) Krabbat D.
0:4 54:30 TSVP Andrä Martin . (5-4) Sertl K.
 
Strafen
Zeit Spieler Team Dauer Vergehen Beginn Ende
17:32 Hood D. ERVS 2 min Beinstellen 17:32 19:32
17:32 Hood D. ERVS 2 min Reklamieren 19:32 21:32
18:48 Manger J. ERVS 2 min Spielverzögerung 18:48 20:48
24:10 Asmus A. ERVS 2 min Hoher Stock 24:10 26:10
27:11 Kleider L. ERVS 2 min Ellenbogencheck 27:11 28:30
27:11 Kröber P. ERVS 2 min Reklamieren 27:11 29:11
34:17 Masel C. ERVS 2 min Unnötige Härte 34:17 36:17
34:17 Brauer M. TSVP 2 min Unnötige Härte 34:17 36:17
36:15 Petz N. TSVP 2 min Sonstige Vergehen 36:15 38:15
48:50 Brauer M. TSVP 2 min Haken 48:50 50:50
53:08 Hood D. ERVS 2 min Unkorrekter Körperangriff 53:08 54:30
 
Torhüter
Name Team Dauer GT
Roßberg B. ERVS 60:00 4
Sertl K. TSVP 60:00 0
 
Auszeiten
Team Zeit
ERV Schweinfurt -
TSV Peißenberg -