Spielvorschau
Bayernliga Abstiegsrunde 2021/2022
Bayernliga
 
Fr. 11.03.2022 - 20:00 Uhr
 
am Fr. 11.03.2022
um 20:00 Uhr
 
 
 
Vorberichte zum Spiel
Gegnercheck – VfE Ulm/Neu-Ulm e. V. „Donau Devils“
Für´n fünfer in den Icedome
10.03.2022 - 20:09 - Spielvorschau - veröffentlicht von Norman Flaake - Verfasser: Medienteam Mighty Dogs
 

Die Mighty Dogs empfangen am Freitag zum vorletzten Heimspiel der Saison 2021/22 die Donau Devils. Das Team um Trainer Martin Jainz ist seit drei Spielen ohne Niederlage und belegt aktuell den dritten Tabellenplatz in der Abstiegsrunde – die seit dem 08. März offiziell keine mehr ist. Denn die Eishockeykommission im Bayerischen Eissport-Verband e.V. hat die aktuelle Lage eingehend geprüft und kommt zu folgendem Beschluss: Die Pandemie hat den sportlichen Wettbewerb verzerrt. Eine ordnungsgemäße Durchführung des Spielbetriebs in der Bayernliga und der Landesligen, war nicht gegeben.



Die Abstiegsregelung für die Ligen Bayernliga und Landesligen wird deshalb ausgesetzt. Auf die Aufstiegsregelung hat die Entscheidung der Eishockeykommission keinen Einfluss. Sportliche Leiter Gerald Zettner zur Entscheidung: „Sportlich ist ein Verzicht auf einen Absteiger nie wünschenswert. Aufgrund des unregelmäßigen Spielbetriebes, der sich auch schon in der Hauptrunde gezeigt hat, ist das aber aktuell die fairste Lösung für alle Vereine in der Abstiegsrunde und von daher absolut nachvollziehbar. Spannend wird sein, mit wie vielen Mannschaften die Bayernliga in die neue Saison geht, was unsere Planung aufgrund des sportlich erreichten Klassenerhaltes jedoch nicht beeinflusst.“ Die Entscheidung beeinflusst die Donau Devils und Mighty Dogs nicht mehr direkt, denn beide Teams waren vor der Entscheidung des BEV sportlich bereits gesichert.
Heißt das nun, dass es für beide Mannschaften nur noch um die berühmte goldene Ananas geht? Nein! Denn beide Mannschaften möchten sich sicherlich ordentlich präsentieren und entsprechend am Ende als Sieger vom Eis gehen. „Natürlich ist es schwer, hier die sportliche Spannung hoch zubekommen. Wir wissen, dass wir seit dem letzten Wochenende sportlich den Klassenerhalt geschafft haben und durch die Entscheidung des BEV ist natürlich die Luft raus – völlig Verständlich.  Aber dennoch wollen wir das Spiel gewinnen für uns und vor allem für die Fans gewinnen!“, so Headcoach Andreas Kleider zum Duell gegen die Devils. In den bereits drei gespielten Partien gegen die Ulmer gingen die Dogs stets als Sieger vom Eis. Gewann man das Heimspiel in der Hauptrunde deutlich mit 5-1, waren die Gastspiele deutlich spannender. Gelang vor Weihnachten noch ein 3-6, welches durch zwei Empty-Net-Tore entschieden wurde, bekamen beide Fanlager vor wenigen Wochen ein Torspektakel geliefert. Am Ende hieß auch hier der Sieger Mighty Dogs mit 6-7!
Zum aktuell letzten Heimspiel – das abgesagte Heimspiel gegen Pfaffenhofen hat noch kein neuen Termin – wollen die Mighty Dogs nochmal bestmöglich viele Fans in den Icedome locken. Für nur 5 € können sich die Fans im Online-Shop oder an der Abendkasse eine Eintrittskarte für Stehplatz Rang erwerben. Dies gilt sowohl für Erwachsene, als auch für Ermäßigte. „Wir freuen uns auf eine tolle Kulisse im Icedome und wollen die Fans mit einem Heimsieg ins Wochenende schicken!“, lässt die Mannschaft an die Fans ausrichten. Zusätzlich werden die Mighty Dogs vor Spielbeginn zwei mehrjährige Vertragsverlängerungen bekannt geben.

Spielbeginn gegen den VfE Ulm/Neu-Ulm ist am 11. März, um 20.00 Uhr im Schweinfurter Icedome.

 

Top-Scorer der Abstiegsrunde VfE Ulm/Neu-Ulm vs. ERV Schweinfurt

VfE Ulm/Neu-Ulm:

  1. Dominik Synek         8 Spiele / 23 Punkte (9 Tore, 14 Assists)
  2. Martin Podesva        8 Spiele / 21 Punkte (10 Tore, 11 Assists)
  3. Florian Döring          8 Spiele / 15 Punkte (7 Tore, 8 Assists)

ERV Schweinfurt:

  1. Dylan Hood              8 Spiele / 14 Punkte (6 Tore, 8 Assists)
  2. Marcel Grüner         8 Spiele / 8 Punkte (2 Tore, 6 Assists)
  3. Christian Masel       8 Spiele / 7 Punkte (3 Tore, 4 Assists)

 

Top-Scorer der Hauptrunde VfE Ulm/Neu-Ulm vs. ERV Schweinfurt

VfE Ulm/Neu-Ulm:

  1. Dominik Synek          16 Spiele / 20 Punkte (10 Tore, 10 Assists)
  2. Jonas Mikulic            22 Spiele / 15Punkte (9 Tore, 6 Assists)
  3. Stefan Rodrigues      25 Spiele / 14Punkte (5 Tore, 9 Assists)

ERV Schweinfurt:

  1. Dylan Hood               21 Spiele / 43 Punkte (17 Tore, 26 Assists)
  2. Christian Masel        28 Spiele / 31 Punkte (19 Tore, 12 Assists)
  3. Joshua Bourne         26 Spiele / 30 Punkte (13 Tore, 17 Assists)

 

Last Game VfE Ulm/Neu-Ulm

  • 03.2022 VfE Ulm/Neu-Ulm e. V. – ESC Dorfen 6:5 (2:2, 1:2, 3:1)

Ergebnisse aus der Hauptrunde 2021/22 

  • 12.2021 VfE Ulm/Neu-Ulm – ERV Schweinfurt 3:6 (1:1, 1:1, 1:4)
  • 01.2022 ERV Schweinfurt – VfE Ulm/Neu-Ulm 5:1 (4:0, 1:1, 0:0)
  • 02.2022 VfE Ulm/Neu-Ulm – ERV Schweinfurt 6:7 (2:2, 4:3, 0:2)

Spieler im Fokus

Michael Wirz – Youngster

Der 21-jährige Stürmer steht seit der laufenden Saison bei den Devils unter Vertrag. Das Nachwuchstalent stand in der Saison 2019/20 sogar vier Partien für die Ravensburger Towerstars in der DEL2 auf dem Eis. In der gleichen Spielzeit war Michael Wirz noch für drei weitere Teams aktiv, beim EV Ravensburg II spielte er zwei Partien. Für das U20-Kooperationsteam erzielte er in 28  DNL Spielen 27 Scorerpunkte, bei den EV Lindau Islanders in der Oberliga kam er auf 22 Partien, konnte hierbei aber noch keinen Scorerpunkt erzielen. In der Saison 2020/21 kam er dann ausschließlich für die Inselstädter in der Oberliga zum Einsatz, erzielte drei Scorerpunkte in 30 Spielen. 2021/22 folgte dann der Wechsel in die Bayernliga zu den Devils.

Martín Podešva – Neuzugang für die Abstiegsrunde

Die Devils haben kurz vor Beginn der Abstiegsrund ihren Kader mit dem 33-jährigen tschechische Stürmer verstärkt. Der Importspieler verfügt über langjährige Erfahrung in den beiden höchsten tschechischen Ligen, der ersten slowakischen Liga sowie der internationalen EBEL und war zuletzt in Deggendorf als kurzfristige Verstärkung unter Vertrag genommen worden. Der ehemalige tschechische U20-Nationalspieler ist in der Saison 2021/22 unter anderem in acht Spielen für den tschechischen Drittligisten HC Bobri Valasske Mezirici aufgelaufen und konnte dabei 2 Tore und 5 Vorlagen erzielen. Für Deggendorf erzielte er in der laufenden Oberliga Saison acht Scorerpunkte in 18 Spielen. Für Ulm konnte Martín Podešva in acht Einsätzen bereits zehn Tore und elf Vorlagen erzielen.

Hinweise zum Heimspiel – 11.03.2022

Einlass:         19:00 Uhr – Bitte Hygienemaßnahmen beachten

Bully:            20:00 Uhr

Tickets:         https://www.mightydogs-shop.de/karten-vorverkauf

Streaming:  https://sportdeutschland.tv/mighty-dogs-schweinfurt

Overtime-Special: Sauerkraut mit ein paar Bratwürste und Brot inkl Getränk für 10 € & Cordon Bleu mit Pommes und Getränk für 12,50 €

 
 

Statistik - Bayernliga Abstiegsrunde 2021/2022 - 3. Spieltag
4.
2
1 (50.00%)
0 (0.00%)
0 (0.00%)
1 (50.00%)
3
1.50:0.00
9:9
4.50:4.50
1/0/0/1
 
Ziemlich ausgeglichen - Ziemlich ausgeglichen
1 Spiel in Serie gewonnen
Tabellenposition
Spiele
S3
S2
N1
N
Punkte
Punkte pro Spiel
Tore
Tore pro Spiel
Die letzten 5 Spiele
(S3-S2-N1-N)
Tendenz der letzten 5 Spiele
Aktuelle Serie
3.
1
1 (100.00%)
0 (0.00%)
0 (0.00%)
0 (0.00%)
3
3.00:0.00
4:3
4.00:3.00
1/0/0/0
 
Es geht aufwärts - Es geht aufwärts
1 Spiel in Serie gewonnen
 
Formkurve - Bayernliga Abstiegsrunde 2021/2022

Bilanz - Bayernliga Abstiegsrunde 2021/2022 - 3. Spieltag
Heimbilanz - ERV Schweinfurt   Auswärtsbilanz - VfE Ulm/Neu-Ulm e. V.
1
1
0
0
0
3
5:3
Spiele
S3
S2
N1
N
Punkte
Tore
0
0
0
0
0
0
0:0
 
Begegnungen - Bayernliga Abstiegsrunde 2021/2022
So. 20.02.2022 VfE Ulm/Neu-Ulm e. V. - ERV Schweinfurt 6:7 (2:2, 4:3, 0:2)
Fr. 11.03.2022 ERV Schweinfurt - VfE Ulm/Neu-Ulm e. V. 4:3 (0:2, 1:1, 3:0)