News
Mit Thomas Böck wechselt der Topscorer des EV Pfronten an den Kobelhang
Mit Thomas Böck wechselt der Topscorer des EV Pfronten an den Kobelhang
18.04.2017 - 22:46 - BLL - Landesligen - Allgemein - veröffentlicht von Norman Flaake - Verfasser: Michael Lang
 

Neuzugang für den EV Füssen: Der 29 Jahre alte Stürmer Thomas Böck kommt vom Nachbarn Pfronten Falcons, und wird in der nächsten Spielzeit für Füssen in der Bayernliga auf Punktejagd gehen.

 

Böck ist in Füssen kein Unbekannter, ist der Pfrontener doch in Füssen berufstätig und spielte bereits im Nachwuchs beim EVF. Dort war er hochklassig in der Jugend- und Juniorenbundesliga aktiv, fungierte dort auch als Mannschaftskapitän. Dem Nachwuchsalter entwachsen wechselte der Stürmer zum Nachbarn EV Pfronten in die Bayernliga, wo er nach einem Anlaufjahr hinter dem Kanadier Poirier zweitbester Scorer wurde (34 Spiele mit 21 Punkten). Er blieb dem EVP auch in der Landesliga treu, und entwickelte sich dort zu einem beständig guten Scorer. Die letzten vier Spielzeiten war er ständig unter den besten Punktesammlern der Falcons zu finden, war im Vorjahr Toptorschütze und die letzte Saison Topscorer. Insgesamt gelangen ihm in dieser Zeit in 102 Partien 54 Tore und 60 Vorlagen.

 

Trainer Thomas Zellhuber zu seinem neuen Spieler: „Thomas hat sich klar zum Verein und zum Weg des EV Füssen bekannt, und sich sein Engagement mit Einsatz und Wille in den letzten Jahren erarbeitet. Genau diese Einstellung erwarten wir von Spielern, die für uns auf das Eis gehen wollen. Wir haben die gegenseitigen Erwartungen klar abgestimmt, und da diese identisch waren, waren wir uns zügig einig. Seine Einsatzbereitschaft gepaart mit seinem Torinstinkt soll auch ein Gradmesser für unsere jungen Spieler werden.“

 

Mit Thomas Böck ist es dem EV Füssen gelungen, einen weiteren heimischen Spieler, der vor Ort auch beruflich verwurzelt ist, unter Vertrag zu nehmen. In seinem Alter hat der Angreifer auch schon entsprechende Erfahrung gesammelt, die er nun am Kobelhang einbringen kann. Der EVF wünscht eine erfolgreiche und verletzungsfreie Spielzeit. (MiL)

 
 
hockeynews@bayernhockey.com