Spieltagsausblick - Finale
Bayernliga Playoffs 2016/2017
Bayernliga
Auswahl:   
 
EHC Waldkraiburg - Vereins-/Stadioninfos EHC Waldkraiburg
"Die Löwen"
Fr. 24.03.2017
19:45 Uhr
EV Lindau
"Islanders"
EV Lindau - Vereins-/Stadioninfos
3/1/0/1
(Heim: 2/1/0/0) 
Die letzten 5 Spiele
(S3-S2-N1-N)
3/1/0/1
(Auswärts: 0/1/0/1)
Spitzenform - Spitzenform Tendenz der letzten 5 Spiele Spitzenform - Spitzenform
2 Spiele in Serie gewonnen Aktuelle Serie 4 Spiele in Serie gewonnen
21.03.2017 - 15:07
Finale! EHC startet den Kampf um den Titel
Finale! EHC startet den Kampf um den Titel

Es wird ernst: Die Löwen vom EHC Waldkraiburg starten am Freitag um 19:45 Uhr mit dem Heimspiel in der Raiffeisen Arena in die „Best-of-5“-Serie des Playoff-Finales gegen den EV Lindau. Die Fans dürfen sich schon jetzt auf packende, spannende und dramatische Partien einstellen, denn die gibt es gegen die Islanders vom Bodensee immer. Spitzeneishockey in der Sportstadt Waldkraiburg und das Team von EHC-Coach Rainer Zerwesz ist schon jetzt motiviert bis in die Haarspitzen!



Es ist laut dem Trainer nämlich kein großes Geheimnis, dass nach dem Finale im Sommer wohl eine kleine Ära beim EHC Waldkraiburg zu Ende gehen wird und personelle Veränderungen im Team anstehen. „Einige Spieler werden im Sommer sicher aufhören und darum wird es ihr letztes Finale sein. Das hat im Halbfinale schon besondere Motivation freigesetzt und man merkt, dass sie jetzt den maximalen Erfolg wollen“ so der 48-Jährige Trainer der Industriestädter, der in seiner aktiven Karriere auch das ein oder andere Endspiel erreicht hat und darum weiß, wovon er spricht. „Ein Finale ist schon immer etwas Besonderes. Daran denkt man als erstes, wenn man irgendwann zurückblickt. Nicht an irgendein Viertelfinale, sondern nur an das Endspiel. Wenn es um einen Titel geht! Ob der jetzt Bayernliga-Meister, Bayerischer Meister, Playoff-Meister oder wie auch immer heißt!“

Gerade mit letzterem hat Zerwesz durchaus Recht. Aufgrund der neu eingeführten Verzahnung zwischen Oberliga und Bayernliga wurden die Namen der Titel und der Weg dorthin etwas verwässert. Wer die Bayernliga-Vorrunde als Erster beendete, wurde, wie es offiziell hieß, „Meister der Bayernliga Senioren“.  Früher war dies die relativ wertlose Vorrunden-Meisterschaft. Dann starteten die Verzahnungsrunde zwischen dritter und vierter Liga und schließlich die Playoff-Viertelfinals. Das Halbfinale war das Ziel, denn alle hierfür Qualifizierten sicherten sich automatisch das Oberliga-Ticket in der nächsten Saison. Damit war die Luft dann zunächst mal raus und viele sagen jetzt, dass es nur noch um die goldene Ananas geht- auffällig aber, dass dies besonders diejenigen sagen, die jetzt schon in der Sommerpause sind.

„Die Playoffs sind die schönste Zeit und ein Finale ist ein Finale. Dafür macht man Sport und jeder richtige Sportler will ein Endspiel auch gewinnen“ weiß aber EHC-Coach Zerwesz und gibt damit zu verstehen, dass  es für ihn und seine Spieler um weit mehr als die goldene Ananas geht. Und auch der Gegner ist einem Finale mehr als würdig. „Lindau ist eine Top-Mannschaft und alle Spiele, die wir in den letzten Jahren gegen sie hatten, waren enge und spannenden Angelegenheiten“ erinnert sich der Löwen-Dompteur. „Sie haben sich für die Oberliga bestens verstärkt und eine tolle Saison gespielt- für mich waren sie der stärkste Aufsteiger und sie stehen jetzt auch zu Recht im Finale.“

Die Oberliga-Hauptrunde beendete das Team von Dustin Whitecotton auf Rang zehn, in Gruppe B der Verzahnungsrunde wurden die Islanders dann hinter den Löwen Zweiter. Erst im letzten und entscheidenden fünften Spiel sicherten sie sich im Playoff-Viertelfinale gegen Schönheide den Oberliga-Klassenerhalt, dafür zeigten sie sich im Halbfinale gegen Miesbach kompromisslos und schossen den TEV mit drei Siegen in Folge aus dem Wettbewerb. Jeffrey Smith ist Dauerbrenner und Top-Scorer des EV Lindau mit 36 Toren und 25 Assists in 50 Spielen. Dahinter folgt Zdenek Cech mit 60 Scorerpunkten (23 Tore) in 41 Spielen. Von vier Duellen in der Hauptrunde der Oberliga gingen drei an Lindau, die beiden Vergleiche in der Verzahnung entschieden die Löwen für sich. Karten für das erste Endspiel am kommenden Freitag gibt es bis 24 Stunden vor Spielbeginn jederzeit Online unter ehcwaldkraiburg.com, auf der Geschäftsstelle am Mittwoch zwischen 10:00 und 13:00 Uhr, am Donnerstag zwischen 18:00 und 20:00 Uhr und am Spieltag selbst an den Abendkassen, die ab 18:15 Uhr geöffnet sind.  

Zum zweiten Spiel am Sonntag in Lindau soll dann auch wieder ein Fanbus eingesetzt werden. Wie in der letzten Saison bieten die Fans der Woid Boyz unterwegs auf einer größeren Pause ihr traditionelles Kesselgulasch für nur 3 Euro an. Treffpunkt ist am Sonntag um 12:45 Uhr an der Raiffeisen Arena, Spielbeginn ist um 17:30 Uhr und die Fahrt kostet zwischen 17 und 20 Euro. Anmelden kann man sich über die Facebook-Seite des EHC Waldkraiburg, in der Geschäftsstelle zu den bekannten Öffnungszeiten und am Freitag bei Spiel1 an der Hütte der Woid Boyz vor der Arena.

Verfasser: Michael Gößl
Veröffentlicht von Norman Flaake
23.03.2017 - 20:48
Die EV Lindau Islanders starten die Titeljagd auswärts
Die EV Lindau Islanders starten die Titeljagd auswärts

Eine Woche Warten ist vorbei, die Spannung gestiegen, nun endlich beginnt das Finale um die Bayrische Meisterschaft 2017. Am Freitag (19:45) müssen die EV Lindau Islanders beim EHC Waldkraiburg zu Spiel Eins der Best of Five Serie antreten, ehe die Lindauer am Sonntag (17:30 Uhr) Heimrecht genießen.



Zum dritten Mal in drei Jahren kreuzen sich nun die Wege der beiden Teams in einer Play- Off Runde. Mit Unterschiedlichem Ausgang: Im Halbfinale 2015 gewannen die Lindauer mit 2:1 und wurden anschließend Meister. Letztes Jahr revanchierten sich die Löwen mit 3:1 Siegen – und holten anschließend den Titel. So ist es beinahe logisch, dass man nun erstmals im Finale aufeinandertrifft, wobei es wieder heißen wird: Der Sieger der Serie wird auch Meister…

In dieser Saison traten die beiden Teams als Aufsteiger in der Oberliga Süd viermal aufeinander, wobei es drei Lindauer Siege gab und einen des EHC – in der Verzahnungsrunde gewann Waldkraiburg zweimal. Es steht also unentschieden zwischen den langjährigen Rivalen. „Nachdem Waldkraiburg die letzten beiden Spiele gewonnen hat, ist es nun an uns, die Geschichte wieder zu drehen“, sagt EVL- Coach Dustin Whitecotton, der mit neuen taktischen Kniffen versuchen will, den Gegner „zu überraschen“.

 

Kein Geheimnis ist sicherlich, dass die Lindauer ihr starkes Powerplay weiter auf allen Zylindern laufen lassen wollen. Die Aktuelle Quote von 44 Prozent ist dabei selbst dem Trainer nicht geheuer. „Es wäre schön, wenn es so bliebe, aber dass man fast jedes zweite Überzahlspiel nutzt ist schon außergewöhnlich“, sagt Whitecotton, der noch mehr Augenmerk auf das „Penalty Killing“ legen ließ. Gerade für das Auswärtsteam liegt es in den Play-Offs näher, dass man häufiger in Unterzahl spielt. Hier haben die Islanders sich aber stark verbessert und blieben in den drei Halbfinalspielen gegen Miesbach ohne Gegentor. Waldkraiburg dagegen war in den Play-Offs durchweg solide in Unterzahl, hatte dafür aber Probleme Powerplay- Tore zu erzielen.

 

Man kann es aber auch anders sehen: Die Löwen hatten ein starkes Überzahlspiel gar nicht nötig, denn sie verfügen über eine läuferisch starke und tief besetzte Offensive. „Die Mannschaften sind sich recht ähnlich, deshalb werden Kleinigkeiten entscheiden“, sagt Whitecotton.

 

Experten sehen den Unterschied zwischen beiden Teams beim Torwart. Waldkraiburgs Björn Linda zählte schon in der regulären Saison zu den herausragenden Keepern und glänzt nun auch in den Playoffs, wo er weniger als zwei Gegentore im Schnitt hinnehmen musste. Beim EVL endete das Wechselspiel zwischen Korbinian Sertl und Beppi Mayer im Halbfinale. Sertl erkämpfte sich den Startplatz mit immer konstanteren Leistungen, die ihn in der Torwartwertung auf den zweiten Platz brachten und gilt für das Finale als gesetzt.

 

Und wie wichtig Torhüter sind, die sich in Spiele hineinsteigern können, wissen die Islanders spätestens seit der Finalserie 2015, als sie sogar alle drei Keeper einsetzen mussten. Varian Kirst, Nicolai Johansson und am Ende Beppi Mayer sorgten dafür, dass die Islanders die Finalserie in fünf Spielen gewannen. Eine kuriose und seltene Konstellation. Aber gerade deshalb sollten sich Mayer und Dominic Hattler bereithalten. Man weiß ja nie…

 

Denn es dürfte also niemanden überraschen, wenn diese Finalserie nicht nur weitere enge Spiele hervorbringen, sondern auch wieder über fünf Spiele gehen würde – denn um Meister zu werden mussten Lindau als auch Waldkraiburg 2015 und 2016 über die volle Distanz gehen.

 

 

 

Unterdessen läuft der Kartenvorverkauf für das Heimspiel der Islanders am Sonntag auf Hochtouren, zumal auch zahlreiche Schlachtenbummler aus Waldkraiburg erwartet werden. Bis Freitagnachmittag sind die bekannten Vorverkaufsstellen noch geöffnet. Aber auch an der Abendkasse wird es am Sonntag noch Karten geben.

 

Für alle Fans, die heute nicht vor Ort sein können gibt es mehrere Möglichkeiten die Finalserie zu verfolgen, die sowohl im Internetradio, als auch bei zwei gleich Live- Tickern verfolgt werden kann. Die Links dazu sind auf der Homepage der Islanders unter dem Menüpunkt Live- Ticker aufgeführt.

Verfasser: EVL Medienservice
Veröffentlicht von Norman Flaake
 
EV Lindau - Vereins-/Stadioninfos EV Lindau
"Islanders"
So. 26.03.2017
17:30 Uhr
EHC Waldkraiburg
"Die Löwen"
EHC Waldkraiburg - Vereins-/Stadioninfos
3/1/0/1
(Heim: 3/0/0/0) 
Die letzten 5 Spiele
(S3-S2-N1-N)
3/1/0/1
(Auswärts: 1/0/0/1)
Spitzenform - Spitzenform Tendenz der letzten 5 Spiele Spitzenform - Spitzenform
4 Spiele in Serie gewonnen Aktuelle Serie 2 Spiele in Serie gewonnen
 
EHC Waldkraiburg - Vereins-/Stadioninfos EHC Waldkraiburg
"Die Löwen"
Fr. 31.03.2017
19:45 Uhr
EV Lindau
"Islanders"
EV Lindau - Vereins-/Stadioninfos
3/1/0/1
(Heim: 2/1/0/0) 
Die letzten 5 Spiele
(S3-S2-N1-N)
3/1/0/1
(Auswärts: 0/1/0/1)
Spitzenform - Spitzenform Tendenz der letzten 5 Spiele Spitzenform - Spitzenform
2 Spiele in Serie gewonnen Aktuelle Serie 4 Spiele in Serie gewonnen
 
EV Lindau - Vereins-/Stadioninfos EV Lindau
"Islanders"
So. 02.04.2017
17:30 Uhr
EHC Waldkraiburg
"Die Löwen"
EHC Waldkraiburg - Vereins-/Stadioninfos
3/1/0/1
(Heim: 3/0/0/0) 
Die letzten 5 Spiele
(S3-S2-N1-N)
3/1/0/1
(Auswärts: 1/0/0/1)
Spitzenform - Spitzenform Tendenz der letzten 5 Spiele Spitzenform - Spitzenform
4 Spiele in Serie gewonnen Aktuelle Serie 2 Spiele in Serie gewonnen
 
EHC Waldkraiburg - Vereins-/Stadioninfos EHC Waldkraiburg
"Die Löwen"
Fr. 07.04.2017
19:45 Uhr
EV Lindau
"Islanders"
EV Lindau - Vereins-/Stadioninfos
3/1/0/1
(Heim: 2/1/0/0) 
Die letzten 5 Spiele
(S3-S2-N1-N)
3/1/0/1
(Auswärts: 0/1/0/1)
Spitzenform - Spitzenform Tendenz der letzten 5 Spiele Spitzenform - Spitzenform
2 Spiele in Serie gewonnen Aktuelle Serie 4 Spiele in Serie gewonnen